Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

Raven

Ich bin total anfällig für Trends und der Lemming ist neben meiner Katze ein geliebtes, aber auch sehr forderndes Haustier. Und natürlich hat er sich auch gleich bei den diversen auftauchenden Raven-Modellen, z.B. dem von Monika, gemeldet und sofortige Umsetzung gefordert. Also „musste“ ich gleich die La Maison Victor und schwarzen Stoff kaufen. Ich habe Raven aus einem klassischen schwarzen Woll-Anzugsstoff mit großzügiger Saumzugabe genäht. Herausgekommen ist dabei ein mäßig sackiges, super bequemes Allroundkleid, das ich schon bei der AnNÄHerung in Würzburg getragen und für gut befunden habe:








Und hier beim MeMadeMittwoch zeigen wieder ganz viele kreative Menschen ihre Werke, heute vorgestellt von Wiebke in einer echt tollen Jerseybluse zum schwarzen Hollyburn-Rock.



















Alexandria, Bellah und Rosa P. beim MMM

Heute zeige ich meine neue weiße Bluse Bellah, die ich am Sonntag als „Entfruster“ genäht habe. Zugeschnitten war sie schon seit längerem, ist aber dann bei einer sehr kurzfristigen Aufräumaktion verschollen. Zum Glück habe ich sie Sonntagnachmittag wiedergefunden und konnte damit meinen Frust über einen zu engen Rock mit seitenverkehrt eingenähtem Reißverschluss überwinden. Dazu habe ich meine schwarze Hose aus anNÄHerungs-Tauschtisch-Wollstoff und ein Rosa P.Jäckchen aus anthrazitfarbenem Jersey kombiniert. Zusammen ergibst das ein lässiges und bequemes Büroalltagsoutfit.











Viel mehr selbst genähte Kleidung gibt es wieder beim MeMadeMittwoch zu entdecken, der heute von Nina in einem tollen "Wackel"- aka Bleistift-Kleid präsentiert wird.

Bomberjackenliebe

Ich stehe gerade total auf Bomberjacken. Keine Ahnung, woran genau das liegt, aber ich liebe diese Dinger einfach. Der Hauptgrund ist wahrscheinlich, dass unzählige Stoff-, Material- und Farbkombinationen möglich sind und das Nähen großen Spaß macht. Heute zeige ich mein erstes Exemplar, das ich noch vor der Leo-Jacke genäht habe:












Der Korpus der Außenjacke ist aus schwarzem Steppstoff, die Ärmel aus schwarzem und metallic Kunstleder und das Futter aus geblümten Satinstoff. Dazu habe ich noch das ganz feste Bündchen von Stoff und Stil und einen Metallreißverschluss verwendet. Der Schnitt ist wie bei der Leojacke Maneela. Damit es nicht ganz so lässig für’s Büro wird, trage ich zu der Jacke den Bleistiftrock Frau-Tilda aus senfgelbem Romanit und ein schwarzes (Kauf)Sweatshirt.

Und hier beim MeMadeMittwoch zeigt uns heute Gastbloggerin Himmel und Zwirn in einem wunderschönen Hoschek-inspirierten Kleid noch viele andere selbst geschneiderte Kleidungsstücke.

Wintermantel Sew Along - Fortschritt

Heute geht es beim Mantel Sew Along auf dem MMM-Blog um die bisherigen Fortschritte und das Thema Schulterpolster.

Meinen Mantel habe ich am letzten Wochenende zugeschnitten und wollte dann Sonntagmorgen loslegen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass ich nur noch einen kleinen Rest Gewebeeinlage hatte, der gerade mal für die Vorderteilbelege reichte. Also musste ich Montag erstmal einkaufen und habe den Abend dann mit Bügeln verbracht. Die nächste kleine Hürde waren die seitlichen Faltenteile meines Mantels, ich brauchte mehrere Anläufe und diverse Faltversuche, bis die Richtung auf beiden Seiten gleich war. Bei solchen Faltenlege-Geschichten stoße ich ganz schnell an die Grenzen meiner räumlichen Vorstellungskraft und bin jedes Mal kurz vor dem Aufgeben. So auch hier… Aber schließlich habe ich es geschafft und nach mehreren Nähabenden ist der Obermantel ohne weitere Komplikationen soweit fertig geworden, dass ich am kommenden Donnerstag den Futtereinnäh-Kurs damit besuchen kann.

Ic…

MMM - Burda Eggshape Mantel

Heute zeige ich beim MMM meinen neuen Eggshape-Mantel, den ich in Würzburg bei der Annäherung-Süd genäht habe.

In den Burda-Schnitt habe ich mich gleich verliebt und ich wolle unbedingt so einen Lackmantel nähen. Nur war mir der Originalstoff etwas zu teuer und so habe ich immer mal wieder online und im örtlichen Stoffladen nach einem Ersatz geschaut. Fündig wurde ich vor einiger Zeit, als ich schon nahe dran war, doch das Original zu kaufen. Bei Alfatex gab es plötzlich einen reduzierten Lackstoff, der zwar nicht so eine glatte Oberfläche hatte und auch etwas dünner war, aber dafür auch nur ein Drittel kostete. Da sich die Stoffrückseite auch nicht so toll anfühlte, war auf jeden Fall klar, dass ich den Mantel füttern werde. Mein Plan war, die aufgesetzten Taschen, den Kragen und das Futter aus schwarzem Fleece zu machen, damit der Mantel auch schön warm ist.

Das Nähen klappte sehr gut, der Stoff ließ sich ganz normal transportieren. Eine Qual war jedoch das Anbringen von Stecknadel…

MMM - Abgekupfert

Heute zeige ich beim MMM meinen neuen Blouson, den ich nach einem Foto aus der Instyle genäht habe. Aber von Anfang an… An einem Samstagmorgen Mitte September bin ich mit einigen anderen Nähverrückten nach Münster-Wolbek zum Stoffschrottplatz gefahren und war ziemlich beeindruckt vom dortigen Angebot. Ich stand schon mit meiner Ausbeute in der Schlange zum Abschneiden als ich einen Ballen Leofutter unter dem Arm von Frau Das Büro für schöne Dinge sah. Zum Glück war noch etwas mehr auf der Rolle und ich konnte 2 Meter davon ergattern und war ganz happy bei der Vorstellung, demnächst einen Mantel oder eine Jacke mit Leofutter zu nähen. Als ich am Nachmittag wieder zurück nach Hause kam, fand ich in meinem Briefkasten die aktuelle Instyle und freute mich auf’s Stöbern. Und dann sah ich sie, die Bomberjacke aus Nylon-Leostoff mit rot-schwarzem Bündchen:

Natürlich musste ich sofort an meinen Futterstoff denken und vor dem Spiegel ausprobieren, wie das aussehen könnte und ich war hin und w…

Wintermantel Sew Along - Teil 2

Nach einem wunderschönen, aber etwas anstrengenden Wochenende bei der AnNÄHerung Süd in Würzburg kommt mein Beitrag zum Wintermantel Sew Along etwas verspätet. Ich habe mich in der Zwischenzeit aber für einen Schnitt entschieden und die Alternative dann in Würzburg genäht. Zur Erinnerung hier nochmal die beiden Schnitte, die zur Auswahl standen:


Am letzten Wochenende habe ich den Burda-Lackmantel genäht und hatte neben einem Platzproblem am Nähtisch und der hartnäckigen Weigerung des Lackstoffes meine Stecknadeln zu akzeptieren keine größeren Schwierigkeiten. Der Schnitt ist meiner Meinung nach gut und der fertige Mantel gefällt mir sehr. Beim Sew Along werde ich also nun den Quart Coat von Pauline Alice aus einem dunkelblauen Wollstoff mit grünem Futter nähen. Meine Fortschritte belaufen sich bislang aber nur auf das Ausdrucken und Zusammenkleben des Schnittes:




Mein Plan ist, in dieser Woche zuzuschneiden und vielleicht am Wochende die ersten Nähte zu setzen. Wie schon gesagt, bis z…

MMM

Heute kann ich endlich das schon vor 2 Wochen geplante Burda-Kleid beim MMM präsentieren. Nachdem dies in der vorletzten Woche ein unschön abstehender V-Ausschnitt verhinderte, hat letzte Woche meine Technik gestreikt. Aber nun ist beides halbwegs erledigt:






Den Stoff (ich glaube so etwas Crepe-artiges) habe ich schon im Frühsommer bei Alfatex gekauft und wusste lange nicht so recht, für welchen Schnitt ich ihn verwenden soll. Im Kopf hatte ich wegen des Musters eigentlich immer so ein eher gerade geschnittenes Kleid, aber dafür fand ich einfach keinen Schnitt, der mir gefallen hätte. Und so lag er ein wenig länger in meinem Stoffschrank.

In der aktuellen Burda fand ich dann dieses Kleid und musste gleich an meinen Stoff denken. Also am Samstagnachmittag schnell den Schnitt kopieren, zuschneiden und erste Abnäher machen und Sonntagnachmittag dann richtig nähen. Tja, was soll ich sagen, bei den Beuteltaschen bin ich an der Burda-Anleitung kläglich gescheitert. Trotz mehrfachem lauten V…

Winter-Mantel Sew Along - Inspiration

Heute startet auf dem MMM-Blog der Winter-Mantel Sew Along - neben dem Weihnachtskleid mein Lieblings-Sew Along. Auch wenn ich letztes Jahr leider aussteigen musste, weil es zeitlich einfach nicht hingehauen hat, alleine das Anschauen und Mitverfolgen der vielen Projekte ist super. Also starte ich dieses Jahr wieder. Und um mich noch ein bisschen unter Druck zu setzen  zu motivieren, habe ich mit drei anderen Nähstammtisch-Damen schon mal einen Kurs Ende Oktober bei Sebastian zum Futtereineinnähen gebucht.

Aber heute geht's ja erstmal um Inspiration, also stelle ich mal meine Überlegungen vor:

Der Eggshape-Mantel aus schwarzem Lackstoff aus der September-Burda

Um den Originalstoff bin ich längere Zeit herum geschlichen, die knapp 30 EUR pro Meter haben mich doch zögern lassen. Vor zwei Wochen bei Alfatex lief mir dann ein auf 10 EUR reduzierter Lackstoff über den Weg, der natürlich mit musste. Mein Stoff hat im Gegensatz zum Original keine glatte Lackfläche sondern etwas Struktur …

MMM Dauerbrenner

Am Wochenende habe ich mich sehr beeilt, um heute mein erstes richtiges Herbstkleid für dieses Jahr beim MMM zu zeigen. Aber leider, heute morgen beim kritischen Blick in den Spiegel habe ich gesehen, dass der Ausschnitt etwas absteht. Da muss ich heute Abend noch mal ran und die Schulternaht etwas nach oben setzen - keine große Sache, aber für Fotos wird es nicht mehr reichen.
Also muss ich Euch heute mit dem Dauerbrenner Anna-Dress langweilen. Aber zumindest habe ich mich beim Styling bemüht und ganz auf schwarz-weiß gesetzt. Das Kleid habe ich für die Abschiedsfeier meines Chefs genäht, die genau in diese super heiße Phase im August fiel. Dafür fehlte mir definitiv ein schickes und luftiges Kleid, in dem man auch bei Temperaturen über 30° noch einigermaßen gut angezogen aussieht. Wieder einmal hat sich der gut bestückte Stoffschrank bewährt, in dem sich noch 2 Meter eines schwarzen Leinengemisch aus dem Ausverkauf von Stoff und Stil vor 2 Jahren befand. Und Anna ist einfach ein to…

MMM - Hemdbluse

Heute zeige ich beim MeMadeMittwoch so ein typisches Spätsommer-/Frühherbst-Outfit. Die Farbe meiner Bluse ist schon sehr herbstlich, aber ohne Strümpfe und Jacke geht sie auch bei schön warmen Spätsommerwetter noch gut. Einziger Nachteil ist der Knittereffekt des Viskosestoffes, der sich bei den hohen Temperaturen sehr verstärkt.
Genäht habe ich die Bluse 15 aus der Fashion Style 03/2016, allerdings mit einigen Änderungen: Die Taschen vorne und hinten habe ich komplett weggelassen, ca. 10 cm gekürzt und die Manschetten mangels Stoff ohne Ärmelschlitz einfach offen angenäht. Ganz stolz bin ich aber auf den Kragen, der eigentliche Auslöser zum Nähen der Bluse. Für den Kragennähkurs brauchte ich einen Hemdblusenschnitt und da ich nicht so viel Vorbereitungszeit hatte, sollte der Schnitt möglichst einfach sein. Meine Wahl fiel auf die Bluse aus der Fashion Style, ohne Abnäher, oversized und ohne die Taschen schnell genäht. Da ich gar nicht in die Anleitung geschaut hatte, war mir aber e…

MMM - Neuer Waxprint-Rock

Am vorletzten Samstag war ich gemeinsam mit 7 nahverrückten Damen in dem tollen Kölner Waxprintladen und habe mich ausführlich umgeschaut. Und fühlte ich mich von der Fülle der vielen Farben und Muster und nicht zuletzt auch von der tollen geballten Nähnerd-Inspirationskraft ein wenig überfordert und habe ewig gebraucht, um mich für zwei (!) Stoffe zu entscheiden. Einen Coupon habe ich mit Susi geteilt, die zu meinem Glück oft auf ähnliche Farben wie ich zugeht.

Geplant hatte ich eigentlich einen weiteren Maxirock, aber als ich den Stoff so zu hause liegen sah, habe ich mich doch um entschieden. Der Stoff gefiel mir so gut, dass ich gerne einen Rock wollte, den ich bei vielen Gelegenheiten und auch im Büro tragen kann, da fällt ein Maxirock einfach durch’s Raster. Stattdessen fiel mir dieser Burda A-Linienrock wieder ein.

Das Puzzeln Zuschneiden war etwas aufwändig, da ich versucht habe, die einzelnen Bahnen in etwa im Musterverlauf zu zuschneiden. Genäht war der Rock dann schnell, al…