Direkt zum Hauptbereich

Alexandria, Bellah und Rosa P. beim MMM

Heute zeige ich meine neue weiße Bluse Bellah, die ich am Sonntag als „Entfruster“ genäht habe. Zugeschnitten war sie schon seit längerem, ist aber dann bei einer sehr kurzfristigen Aufräumaktion verschollen. Zum Glück habe ich sie Sonntagnachmittag wiedergefunden und konnte damit meinen Frust über einen zu engen Rock mit seitenverkehrt eingenähtem Reißverschluss überwinden. Dazu habe ich meine schwarze Hose aus anNÄHerungs-Tauschtisch-Wollstoff und ein Rosa P.Jäckchen aus anthrazitfarbenem Jersey kombiniert. Zusammen ergibst das ein lässiges und bequemes Büroalltagsoutfit.











Viel mehr selbst genähte Kleidung gibt es wieder beim MeMadeMittwoch zu entdecken, der heute von Nina in einem tollen "Wackel"- aka Bleistift-Kleid präsentiert wird.

Kommentare

  1. Heute lachst du aber schön in die Kamera! Ob das an deinem tollen Outfit liegt? Die Kombi gefällt mir gut. Und ich hoffe, dass mir bei einer Aufräumaktion nie etwas verschollen geht... das würde mich nämlich beim nächsten Mal von erneutem Aufräumen abhalten.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da war eher das lustige Fotoshooting mit Frau Machenstattkaufen der Auslöser! Und solche Aufräum-Schnellschüsse sind wirklich nicht so sinnvoll...

      Löschen
  2. Tolle Kombi! Gefällt mir ausgesprochen gut!

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Look, den ich so auch anziehen würde.
    Ganz liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! So lässig hat auch echt was...

      Löschen
  4. Sehr fesch schaust Du aus :-) Wie fällt Bellah größentechnisch aus?

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr!Bellah fällt meiner Meinung nach größengerecht aus, ist aber für eine Körpergröße von 1,78 cm gradiert. Ist für mich ok, aber ggf. muss man da anpassen.

      Löschen
  5. Sehr tolles Outfit! Die Bluse mit dem schönen Kragen gefällt mir besonders gut! Den Schnitt muss ich mir merken. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  6. Ach, am Wochenende habe ich mir auch gerade eine schwarze Alexandria aus Wollstoff genäht. Der Schnitt begeistert mich immer wieder, bequem aber dann doch keine Joggingbüx. Edel und lässig hast Du kombiniert, klasse!

    AntwortenLöschen
  7. Richtig coole Kombi und die Bluse ist super. Das wäre auch ein Schnitt nach meinem Geschmack, obwohl ich sonst nicht so der Blusenmensch bin. LG Ina

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Bürooutfit. Alles passt super zusammen. Den Blusenschnitt finde ich super, habe ihn auch schon ein paar mal genäht.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  9. Ein tolles Outfit. Es gefällt mir sehr gut; ich mag solche unkomplizierten Blusenschnitte.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Schicke, legere Kombi!
    Alexandria hatte ich grade erst auch in der Hand...müsste ich tatsächlich wieder entmotten ;)
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Das gefällt mir alles richtig gut an dir! Auf den ersten Blick förmlicher, auf den zweiten schön lässig.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  12. Sieht alles sehr harmonisch aus; gefällt mir sehr gut.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Eine tolle Kombi und ein guter Frustabbau!
    Hoffentlich hast du bald wieder Lust, den Rock fertigzustellen.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  14. Ein sehr schönes Outfit, sehr stimmig.
    Würde ich genauso auch anziehen.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  15. Schöner Ausschnitt! Dir steht die weiße Bluse richtig gut - an mir mag ich weiß nicht so gern, weil es mich blass macht...
    Gruß, Petra

    AntwortenLöschen
  16. Ein ganz tolles Outfit! Gefällt mir sehr.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

MMM - Jerseykleid

Heute zeige ich beim MeMadeMittwoch mein neues Jerseykleid. Die Hauptrolle spielt bei diesem Kleid der Stoff, in den ich mich auf den ersten Blick sehr verliebt habe. Es ist ein Modaljersey von Lillestoff in einem ganz dunklen aubergine. Der Stoff ist sehr weich und fließend und fühlt sich toll an.

Genäht habe ich daraus ein sehr stoffsparendes Kleid - Kleiderliebe von Jojolino . Ausgekommen bin ich mit 1,50 Meter Stoff. Lediglich an den Ärmeln musste ich in der Länge ein wenig knapsen, aber es reichte gerade noch so für die Langarmvariante. Ich habe den Schnitt in Größe 42 genäht und die Schulterbreite (in den vorderen und hinteren Armausschnitt auslaufend) um 1 cm verschmälert. Außerdem habe ich den Arm seitlich und an der Kugel deutlich enger genäht. Und ich habe die schon festgenähten Nahttaschen nach der Anprobe wieder herausgetrennt, weil der Rock dadurch nicht so schön fiel. Da diese Taschen für mich persönlich auch keinen wirklichen Mehrwert darstellen, habe ich sie wieder ent…

MMM - erstes Herbstkleid

Beim heutigen zweiten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause steige ich auch wieder in den Reigen ein. Seit drei Wochen bin ich aus einem langen und sehr heißen Griechenlandurlaub zurück und seitdem habe ich den Sommer irgendwie abgehakt. Also starte ich jetzt in den Herbst...

Ich habe vorletzte Woche zum ersten Mal die deutsche Patrones aka Nähtrends gekauft, weil mir die Schnitte in diesem Heft sehr gut gefallen haben. Bei unserem Stammtisch habe ich dann erfahren, dass diese eher für kleinere Frauen konstruiert sind. Für diesen Hinweis war ich sehr dankbar, denn ich habe die fatale Tendenz, Anleitungen und Maßtabellen eher oberflächlich zu lesen. Also habe ich genau nachgeschaut und in der Tat, die Schnitte sind für eine Körpergröße von 1,65 Meter ausgelegt. Nun gehöre ich ja nicht zu den Riesen und mit meinen knapp 1,70 fand ich das Risiko nicht allzu groß. Trotzdem habe ich mich erstmal für ein eher passform-unsensibles Modell entschieden, ein Hemdblusenkleid, das ziemlich weit und …

MMM - Folklorekleid

Heute zeige ich ein weiteres Modell aus der Nähtrends 08/2017, diesmal das Kleid von Seite 7. Ich bin allerdings der Empfehlung, einen schwarzen Wollcrepe entsprechend zu besticken oder besticken zu lassen, nicht gefolgt, sondern habe bei Buttinette einen schwarz-geblümten Viskose Crepe gekauft. Den Stoff kann ich ohne Einschränkung weiter empfehlen, fühlt sich toll an, ist nicht allzu flutschig und die Farben sind sehr schön.

Bereits in der letzten Woche hatte ich mich an einem anderen Kleid versucht. Wie ich schon bei meinem Hemdblusenkleid erwähnt habe, sind die Schnitte der "Nähtrends" ja auf eine Körpergröße von 1,65 Meter ausgelegt und fallen - zumindest in der Taille - eher klein aus. Also hatte ich nahezu vorbildlich das Oberteil um 4 cm verlängert und eine Nummer größer zugeschnitten. Um dann bei der ersten Anprobe festzustellen, dass ich die Verlängerung komplett wieder wegnehmen muss und eine Nummer kleiner völlig ausreicht. Ich habe also wieder verkürzt und enger…