Direkt zum Hauptbereich

MMM im Vorfrühling

Der Frühling liegt hier im Rheinland in der Luft… Die Gänse schreien lauthals, die Sträucher haben dicke Knospen und am letzten Samstag waren die Kölner Waschanlagen von Tausenden Männern (und mir) im Frühjahrs-Autoputzrausch bevölkert. Auch beim anschließenden Frisörbesuch war ich nicht alleine, sondern wartete brav mit den vielen anderen, die sich vom Erneuern der Natur haben anstecken lassen. Höchste Zeit also für die (Vor-)frühlingsgarderobe.

Meine besteht heute aus einem vor ca. 3 Jahren im Nähkurs entstandenen Burda-Mantel. Das Modell an sich wird glaube ich von den meisten eher kritisch gesehen, die glänzende Rüsche vorne und die ausgeprägte Boule-Form ist auch in der Tat nicht jedermanns bzw. -fraus Sache. Mangels farblich passendem Satin ist meine Rüsche aus einem changierenden Futterstoff und daher nicht ganz so glänzend. Der Außenstoff ist ein kuschlig weicher Woll-Kaschmir-Rest von Alfatex in staubrosa. Außerdem haben die Ärmel eine schön lange Manschette erhalten.





Darunter trage ich ein ganz neues Kleid, es ist das Modell 19 aus der aktuellen Fashion Style. Der wunderbare Scuba ist dank einer schicksalhaften Ausmistaktion Fügung bei Frau Machenstattkaufen zu mir gekommen – vielen lieben Dank nochmal!!

Beim Zuschnitt habe ich mir ausnahmsweise mal ganz viel Mühe gegeben und jedes Teil einzeln auf den Stoff gelegt, damit der stark unterschiedliche Farbverlauf bei den Blüten möglichst harmonisch wird. Zu dem Schnitt ist nicht viel zu sagen, außer, dass ich die seitliche Raffung anders als in der Vorlage nicht zum Rockteil, sondern zum Oberteil hin gefaltet habe. Und den vorgesehenen Schlitz im hinteren Oberteil fast komplett wieder geschlossen habe, da er unschön aufklaffte. Dies lag aber vermutlich eher am Material, denn der Scuba ist deutlich dicker als ein normaler Jersey.





Fotos auch heute wieder von Frau Machenstattkaufen.


Beim MMM gibt es heute noch viel mehr Schon-Frühjahrs- oder Noch-Winter-Kleidung zu bewundern. Präsentiert wird er heute von Monika in einem super-tollen Hemdblusenkleid, mit sehr schönen Details.

Kommentare

  1. Der Stoff für das Kleid ist ja ein Traum, dazu dieser schlichte Schnitt: PERFEKT! LG, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Brigitte,
    der Mantel ist ja ein super ausgefallenes Teil! Gefällt mir! Besonders mit dem passenden Kleid ein Eye-Catcher, sehr sehr chic.
    LG, Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Der Stoff ist ja klasse! Sieht super aus! Gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  4. DU bist der Frühling liebe Brigitte!
    Das Kleid mit dem wunderschönen Blumebprint sieht klasse aus.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin hin und weg von deinem Kleid. An solche großen Muster traue ich mich absolut nicht ran, ich habe viel zu viel Respekt vor dem Zuschnitt. Dein Kleid ist einfach großartig!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Ich dachte doch gerade, dass ich den Stoff von woanders kenne! Ein tolles Kleid hast du daraus gezaubert und die nicht ganz triviale Musterverteilung ist dir hervorragend gelungen. Auf das Kleid hat der Mantel doch nur gewartet, oder?!
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  7. Wow, Fr. Overluck, in dem Kleid siehts du umwerfend aus. Da darf es auch ein Rüschenmantel drüber sein. Wobei ich gestehen muss, allein das Ausschnittbildchen hat mich kurz erschreckt. Zum Glück entpuppt sich dann das ganze Bild als ein toller Mantel.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Was für ein zauberhaftes Kleid! Es steht dir ausgezeichnet gut! Damit wirst du bestimmt lange eine Freude haben! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  9. Klasse. Die Musterverteilung gefällt mir sehr. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  10. WOW! Dein Kleid ist ganz großes Kino. Ich bin begeistert.
    Übrigens gehöre ich zu den Liebhabern deines Mantels. Ich fand ihn damals schon toll und immer wenn ich ihn sehe, weiß ich wieder warum.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  11. Zauberhaftes Kleid! Der Mantel bräuchte für mich noch einen Stehkragen, dann würde ich das komplett so nehmen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein Kleid! Der absolute Hingucker bei den MMM-Briefmarken. Und Du hast den Traumstoff extrem geschickt auf dem Schnittmuster verteilt. Unter anderem wegen dieses Schnittes habe ich die Fashion Style gekauft - gut ihn so toll an Dir zu sehen. Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  13. Extravagantes Kleid - wie schön, dass du dir die Mühe der guten Musteraufteilung gemacht hast. Sehr schön geworden!
    Und ich mag auch die Mantelform...

    AntwortenLöschen
  14. Das Kleid ist der Hammer und steht dir sensationell gut.
    ( Wenn Frau Machenstattkaufen ihre Aktion bei deinem Anblick nicht goch noch bereut...).
    Auch den Mantel finde ich toll an dir. Klar, der Schnitt plus Volants ist nicht für jeden etwas; muß und soll doch aber auch nicht.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Hammer! Ich hoffe, der Scuba trägt sich gut!

    AntwortenLöschen
  16. Wunderschön! Die Silhouette steht dir auch richtig gut!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  17. Dein Aufwand mit den Zuschnitt hat sich gelohnt. Ein toller Stoff und ein perfekter easy Schnitt dazu. Ein wahnsinns Hingucker. Und Deine Ausstrahlung in den Kleid, sagenhaft. LG Mandy

    AntwortenLöschen
  18. Hammerkleid, bei 1,60 Körpergröße trau ich mich an sowas nicht
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
  19. WOW! Das sieht klasse aus. Der Stoff ist der Knaller. Ich hab auch schon Scuba vernäht und das komplett offenkantig gelassen und keine Säume gemacht. War alles viel zu dick.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  20. Mit den schlichten Schnitt und dem grossartigen Stoff hast Du Dir wirklich ein ganz grossartiges Kleid gezaubert. Frühling pur, auch im Zusammenspiel mit dem Mantel. Toll.
    Viele Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Alexandria, Bellah und Rosa P. beim MMM

Heute zeige ich meine neue weiße Bluse Bellah, die ich am Sonntag als „Entfruster“ genäht habe. Zugeschnitten war sie schon seit längerem, ist aber dann bei einer sehr kurzfristigen Aufräumaktion verschollen. Zum Glück habe ich sie Sonntagnachmittag wiedergefunden und konnte damit meinen Frust über einen zu engen Rock mit seitenverkehrt eingenähtem Reißverschluss überwinden. Dazu habe ich meine schwarze Hose aus anNÄHerungs-Tauschtisch-Wollstoff und ein Rosa P.Jäckchen aus anthrazitfarbenem Jersey kombiniert. Zusammen ergibst das ein lässiges und bequemes Büroalltagsoutfit.











Viel mehr selbst genähte Kleidung gibt es wieder beim MeMadeMittwoch zu entdecken, der heute von Nina in einem tollen "Wackel"- aka Bleistift-Kleid präsentiert wird.

Raven

Ich bin total anfällig für Trends und der Lemming ist neben meiner Katze ein geliebtes, aber auch sehr forderndes Haustier. Und natürlich hat er sich auch gleich bei den diversen auftauchenden Raven-Modellen, z.B. dem von Monika, gemeldet und sofortige Umsetzung gefordert. Also „musste“ ich gleich die La Maison Victor und schwarzen Stoff kaufen. Ich habe Raven aus einem klassischen schwarzen Woll-Anzugsstoff mit großzügiger Saumzugabe genäht. Herausgekommen ist dabei ein mäßig sackiges, super bequemes Allroundkleid, das ich schon bei der AnNÄHerung in Würzburg getragen und für gut befunden habe:








Und hier beim MeMadeMittwoch zeigen wieder ganz viele kreative Menschen ihre Werke, heute vorgestellt von Wiebke in einer echt tollen Jerseybluse zum schwarzen Hollyburn-Rock.



















MMM - erstes Herbstkleid

Beim heutigen zweiten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause steige ich auch wieder in den Reigen ein. Seit drei Wochen bin ich aus einem langen und sehr heißen Griechenlandurlaub zurück und seitdem habe ich den Sommer irgendwie abgehakt. Also starte ich jetzt in den Herbst...

Ich habe vorletzte Woche zum ersten Mal die deutsche Patrones aka Nähtrends gekauft, weil mir die Schnitte in diesem Heft sehr gut gefallen haben. Bei unserem Stammtisch habe ich dann erfahren, dass diese eher für kleinere Frauen konstruiert sind. Für diesen Hinweis war ich sehr dankbar, denn ich habe die fatale Tendenz, Anleitungen und Maßtabellen eher oberflächlich zu lesen. Also habe ich genau nachgeschaut und in der Tat, die Schnitte sind für eine Körpergröße von 1,65 Meter ausgelegt. Nun gehöre ich ja nicht zu den Riesen und mit meinen knapp 1,70 fand ich das Risiko nicht allzu groß. Trotzdem habe ich mich erstmal für ein eher passform-unsensibles Modell entschieden, ein Hemdblusenkleid, das ziemlich weit und …